Bauch weg arrow Ernährungsplan
Bauch weg
Sit-Up: Der Klassiker
Seitliche Bauchmuskel Übung
Untere Bauchmuskel Übung
Schräge Bauchmuskel Übung
Die Überall-Übung
Bauch Beine Po
Bauchübung am Barren
Der Pezziball



Bauch-Allgemein
Gewichtsreduzierung
Bauchmuskeltraining
Gesundes Abnehmen
Ernährungsplan
Ernährungsfehler
Flüssigkeit
Kohlenhydrate
Ballaststoffe
Fette
Eiweiss
Cholesterin
Creatin
Kontakt
Impressum

Recommended service:
phpbb2 hosting
Ernährungsplan
Stellen Sie sich Ihren individuellen
Ernnährungsplan zusammen
© Can Stock Photo Inc.

Um sein Essverhalten auf eine gesunde Ernährung umzustellen, ist in der Regel ein Ernährungsplan notwendig.

Und auch Menschen, die ihr Körpergewicht mit einer Diät dauerhaft reduzieren wollen, können in der Regel nicht erfolgreich und nicht gesund ohne einen solchen abnehmen. Aber auch Menschen, die Untergewicht haben und systematisch und dauerhaft Gewicht zulegen müssen, greifen im Normalfall auf einen Ernährungsplan zurück. Schließlich kann man mit einem Ernährungsplan seinen ganz persönlichen Bedarf an Kalorien zusammenstellen, um sein gewünschtes Gewicht – in die eine aber auch in die andere Richtung - gesund und ausgewogen zu erreichen.

Die Zielsetzung

Zuerst muss man die genaue Zielsetzung eines Ernährungsplanes festlegen. Hierbei geht es also darum, ob man zunehmen, einfach „nur so“ sein Essverhalten umstellen oder mit einem Ernährungsplan abnehmen will. Die Zusammenstellung und Berechnung des eigenen täglichen Bedarfes ist mitunter sehr aufwendig, im Hinblick auf die Zielsetzung aber natürlich sehr lohnenswert.


Bei der Erstellung des Ernährungsplans ist der wichtigste Aspekt - neben der Zielsetzung - der tägliche Kalorienbedarf – der ja jeweils von den persönlichen Voraussetzungen wie Geschlecht, Alter, Arbeitsplatz oder sportliche Aktivitäten abhängig ist. So ist der tägliche Kalorienbedarf laut Ernährungsplan bei einem männlichen Bauarbeiter, der zudem noch aktiver Fußballer ist, natürlich weitaus höher als bei der weiblichen Büroassistentin, deren abendliches Hobby das Surfen im Internet ist. Wenn der Kalorienbedarf ausgerechnet ist, kann man die Grundnahrungsmittel nach freiem Ermessen bestimmen, in welchen Prozentanteilen Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett enthalten sein sollte. Bei einem Ernährungsplan ist es wichtig, dass man vor allem viele Vitamine, Mineralien, Eiweiß, Spurenelemente und Ballaststoffe aufnimmt.  Schwerpunkte bei der Auswahl der ausgewogenen Ernährung – insbesondere wenn man mit dem Ernährungsplan abnehmen will - sind in erster Linie Fisch, fettarmes Fleisch, Wurst, Käse und Milchprodukte.

Das Frühstück: Eine wichtige Mahlzeit

Wenn man mit einem Ernährungsplan abnehmen will, sollte das Frühstück einen wichtigen Stellenwert beim künftigen Essverhalten einnehmen. Dieses sollte wiederum abwechslungsreich gestaltet werden - mit einem Mix aus Müsli, Obst, Joghurt und Vollkornbrot. Beim Mittagessen steht dann in der Regel eine fettarme Zubereitung von Fisch oder Fleisch auf dem Ernährungsplan, begleitet von Beilagen aus Gemüse, Salat, Vollkornnudeln oder Vollkornreis. Dagegen ist das Abendessen bei einem Ernährungsplan eher gering gehalten.

 
Low Carb Diäten
Kohlenhydrat-Diät
Glyx-Diät
Formula Diät
KFZ Diät
Blutgruppen-Diät
Almased Diät
Weight Watchers
Dukan Diät
Metabolic Balance
Suche